Ausflug nach Schwäbisch Hall

Der Höhepunkt unserer bunten Sommeraktionen fand am zurückliegenden Sonntag statt mit dem Besuch der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall. Dieser tolle Ausflug wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Die kleine Stadt im Nordosten Baden-Württembergs hat neben ihrem wunderschönen mittelalterlichen Stadtkern auch ein beeindruckendes modernes Kunstmuseum zu bieten. Bis 15. September 2019 zeigt die Kunsthalle Würth französische Kunst vom Feinsten. Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois werden kunsthistorisch wichtige Etappen der Kunstentwicklung Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts aufgezeigt. Bedeutende und namhafte Größen werden dort präsentiert, wie Matisse, Picasso, Braque, Dufy, Delaunay und viele weitere Kunstikonen. Die Künstlerin Louise Bourgeois hat am Ende ihres vielseitigen Schaffens eine beeindruckende Monumentalplastik aus Stahl geschaffen. Die „Spinne“, ein drei Meter hohes bizarres Gebilde, unter dem sich das große Rudel der Bunten Hunde am Ende der sehr informativen eineinhalbstündigen Führung postierte. Ein großes Lob an unsere Chefin Barbara Grassel, die mit ihren Mitstreiter(innen) hervorragende Organisation geleistet hat und für die Künstlergilde ein unvergessliches Erlebnis möglich gemacht hat. Das tolle Eingangsfoto mit der Spinne ist von Dagmar Schumacher, die anderen Bilder von Gaby Müller und Michael Staudte.